Erick Ruiz

Mexikanischer Rookie

Erick Ruiz - Rider Profile

Statistiken

0
0
0
2nd1st3rd

Erick Ruiz ist erst 17 Jahre alt, aber seine FMX Erfahrung und seine geistige Reife machen Ihn zu einem der heissesten Rookie-Fahrer der Szene. In nur 3 Jahren machte er enorme Fortschritte bei seinen Tricks und zeigte sein Können erstmalig beim Event in Mexiko im vergangenen Jahr.

Bereits mit 14 Jahren bestand sein Trick-Repertoire unter anderem aus: Deadbody, Christ Air und Double Grab. Ruiz hat sich stetig weiterentwickelt und war in der Lage in den folgenden Jahren den Backflip und Backflip Combos zu seiner Trickliste hinzufügen.

Solide Auftritte bei kleineren Shows und Events in Europa plus stetig gute Resultate bei localen Events halfen dem jungen Mexikaner sich international einen Namen zu machen.Sein Aufstieg in die Top-Liga des FMX kommt nicht von ungefähr. Hartes Training und ein FMX Park mit 6 Rampen und einem Foampit bei stetig gutem Wetter in seinem Heimatland ermöglichen Erick nicht nur selbst zu fahren, er hatte auch die Chance andere FMX Größen wie Dany Torres und Maikel Melero zu sich einzuladen und neue Freundschaften zu schließen.
Des weiteren besuchte er häufig andere Fahrer, wie Robbie Maddison oder Levi Sherwood um sein Riding mit ihrer Hilfe auf ein neues Level zu bringen.

Nach seinem 9. Platz beim Red Bull X-Fighters Debüt 2013, lief es für den KTM Fahrer beim Auftaktevent in seiner Heimatstadt auch in 2014 nicht wirklich besser. Nach der ersten Runde war bereits Schluss für den Localmatador, aber die Herzen der Fans hatte Ruiz auf seiner Seite. Erick fasste bei seinem Auftritt allen Mut und entschloss sich den Volt auf den Boden der Stierkampfarena zu setzen, obwohl er den Trick vorher noch nie ausgefahren hatte. Die Mission ging gut und der junge Wilde wurde für viele schon zum Held des Abends, bevor die Superstars überhaupt die Chance hatten ihre Tricks rauszuhauen. Lassen wir uns überraschen, welche neuen Tricks der Rookie beim nächsten Battle aus dem Ärmel schüttelt. Eins ist sicher: die Fans werden ihn mehr pushen als ihm eventuell lieb ist.